kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Apollo-Theater Siegen

Theater / Bühne

Morleystraße 1
57072 Siegen

E-Mail: info@apollosiegen.de
URL: www.apollosiegen.de

Seit Herbst 2007 hat Südwestfalen ein neues kulturelles Zentrum: Das Apollo-Theater Siegen ist ein von den Bürgern in 50-jähriger Initiative erkämpftes Haus. Aus dem Stand wurde das Apollo zum Erfolg; statt der erhofften 45.000 Besucher kamen in der ersten Spielzeit fast 70.000 Menschen. Schauspiel, Oper, Kindertheater, sinfonische, swingende oder Kammerkonzerte, markante Eigenproduktionen – das Publikum strömt, diskutiert, applaudiert, lässt sich faszinieren.

Schon der Start war außergewöhnlich: Intendant Magnus Reitschuster hatte angekündigt: „Zur allerersten Vorstellung laden wir keine Ministerpräsidenten, Landräte oder Bürgermeister ins neue Theater ein. Unsere VIPs sind die Leute zwischen sechs und zwölf.“ Für die Kinder wurde der rote Teppich ausgerollt. Der Intendant begrüßte sie vom Dach des Apollos herunter mit Megaphon und Zylinder, während Bürgermeister und Landrat den 520 kleinen Gästen zum Empfang Kindersekt kredenzten. Dann öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang – das Staunen begann.

Seitdem geht es rund an der Morleystraße 1, wo hinter der Fassade eines 70 Jahre alten Kinos eine völlig neue Spielstätte gebaut worden ist. Auf der 15 Meter tiefen, 14 Meter breiten Bühne, über der sich ein 20 Meter hohes Bühnenhaus erhebt, gastieren regelmäßig die wichtigsten Ensemble des deutschsprachigen Raumes: das Deutsche Theater Berlin, die Münchener Kammerspiele, die Deutsche Oper am Rhein, die Berliner Schaubühne, das Maxim-Gorki-Theater… Und 2009 startet die erste „Siegener Biennale“ unter dem Motto 'Vom Verlieren“: 23 intensive Theatertage mit ausgezeichneten Theater- und Tanzproduktionen.

Auch das junge Regie-Theater zeigt im Apollo gehörig Flagge, etwa mit einem kräftig gegen den Strich gebürsteten „Sommernachtstraum“ unter Daniel Böschs Regie oder mit „Die fetten Jahre sind vorbei“ vom Mainzer Staatstheater. Das legendäre Golden Gate Quartet, das im New Yorker Apollo-Theatre vor 70 Jahren seine ersten Erfolge feierte, swingte im Siegener Apollo; die mit acht Grammys ausgezeichnete Vokalgruppe „Take 6“ startete ihre Europatournee in Siegen.

Ganz wichtig für das Apollo-Profil ist das Musikprogramm (der große Saal hat eine phantastische Akustik). Die Philharmonie Südwestfalen, eines von drei NRW-Landesorchestern, ist quasi das „Hausorchester“. Es gibt die hochwertige Kammermusik-Reihe „Best of NRW“, die der WDR im APOLLinO aufzeichnet. APOLLinO ist – mit rund 180 Plätzen - die zweite Spielstätte in Siegens neuem Theater, eine „Bühne auf der Bühne“. Und die Konzertreihe „Apollo vokal“ zelebriert die Gesangskultur jenseits der Klassik – mit Esther Ofarim, mit berühmten Barbershop-Ensembles oder kultigen A-Cappella-Ereignissen.
Karte lädt ...