kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Arbeitsgemeinschaft Eisenstraße Südwestfalen

Brauchtum / Heimatkultur

Bismarckstraße 15
58762 Altena

E-Mail: eisenstrasse@kulturregion-swf.de
URL: www.eisenstrasse-suedwestfalen.de

Seit 2007 beschäftigt sich ein Arbeitskreis 'Südwestfälische Eisenstraße' unter der Federführung der Kulturregion Südwestfalen und in enger Abstimmung mit dem Verein „WasserEisenLand“ mit der kulturtouristischen Belebung von historischen Wegen in der Kulturregion. Seit 2008 hat sich aus diesem Rahmen die Arbeitsgemeinschaft „Südwestfälische Eisenstraße“ herauskristallisiert, die aus
Vertretern von Kommunen und ehrenamtlichen Heimatpflegern etlicher Orte entlang der historischen Eisenstraße(n) besteht. Das Projekt Eisenstraße hat somit eine interkommunale bzw. kreisübergreifende Kooperation ins Leben gerufen. Abgesehen von der Zielsetzung, ein gemeinsames Produkt zu erstellen, findet hier ein reger Informationsaustausch statt.

Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft haben sich zwei Teilgruppen formiert. Zum einen die Gruppe, die sich mit der historischen Aufbereitung der Eisenstraße(n) als Grundlage für weitere Maßnahmen beschäftigt und eine andere Gruppe die sich mit den Möglichkeiten einer kulturtouristischen Vermarktung auseinandersetzt.

Die Südwestfälische Eisenstraße ist mittlerweile ein Teil des Regionale-Projektes „WasserEisenLand – Industriekultur in Südwestfalen“.

Ziel des Arbeitskreises:
Die Geschichte der Eisenstraße(n) in der Region Südwestfalen zeigt, dass die wirtschaftliche Entwicklung und der Austausch von Rohstoffen, Halbzeug und Fertigprodukten, der Techniktransfer als auch die arbeitsteilige Entwicklung die Klammer der südwestfälischen Region zwischen dem Siegerland, dem Kreis Olpe und der Märkischen Region gewesen sind. Dieses Wissen bedarf einer Aufbereitung, welche den wissenschaftlichen Hintergrund sichtbar macht und über diesen hinausgeht. So soll eine besucher- und nutzerfreundliche aber auch modern und innovativ aufbereitete Kulturroute entwickelt werden, welche die Menschen abholt, auf den Weg bringt und durch die Region und ihre Geschichte führt. Entlang der Kulturroute können sich die Kommunen mit ihrem eigenen, speziellen Wirtschaftsprofil und ihren wirtschaftsgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten präsentieren.

Die Eisenstraße steht so in ihrer Position zwischen historischem Handelsweg und moderner Kulturroute als Stellvertreter für Techniktransfer, - entwicklung und – wandel in der Region. Der Wandel der Eisenstraße(n) lässt sich historisch belegen und ist heute noch in Verkehrswegenetzen wie der B 54, der A 45 und der Ruhr-Siegen-Eisenbahnstrecke lebendig.

Der Arbeitskreis ist für weitere Akteure offen.

Informationshomepage:
www.eisenstrasse.kulturregion-swf.de

Kontakt:
Servicebüro der Kulturregion
Südwestfalen c/o FD Kultur Märkischer
Kreis, Tel.: 0 23 52 / 9 66 70 66, E-Mail:
servicebuero@kulturregion-swf.de/
Karte lädt ...