kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Bauernhausmuseum Wasserburg Haus Kemnade

Museum / Sammlung

An der Kemnade 10
45527 Hattingen


URL: www.bochum.de/bochum/bosehe11....

100 Jahre lang wurde an der mächtigen Wasserburg Kemnade gebaut. Sie entstand nach einem Brand (1589) in der Zeit zwischen 1602 und 1704 an der Stelle der alten Burganlage aus dem 12. Jahrhundert.

Herren auf Haus Kemnade waren nacheinander die Familien von der Recke, von Romberg und von Syberg. Die Stadt Bochum erwarb 1921 das schöne Renaissancebauwerk vom letzten Eigentümer, dem Königlichen Kammerherrn Ludwig von Berswordt-Wallrabe. Viele prächtige Teile der alten Innenausstattung sind noch erhalten, so die Treppe in der ehemaligen Herrschaftswohnung, die bemalten, stuckverzierten Balkendeckenn sowie zwei mit allegorischen Themen bedeckte repräsentative Kamine aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Das lokalgeschichtliches Museum gibt es seit 1961 im Haus Kemnade, welches eine ansehnliche Musikinstrumentensammlung enthält. Die ehemalige Meierei des Dorfes Stiepel, die östlich von Haus Kemnade, unweit der Gräfte, steht, ist auch ein Teil des Museums. Nach der Demontage wurde das Bauwerk, ein 1800 errichtetes Vierstände Fachwerkhaus, an seinem ursprünglichen Standort hier originalgetreu wieder aufgebaut. Es zeigt im Inneren Möbel und bäuerliches Gerät aus Westfalen.

Das Bauernhausmuseum ist nur vom 1. Mai bis 31. Oktober geöffnet
Karte lädt ...