kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Kulturbüro der Stadt Menden

Beratungen / Info

Westwall 21
58706 Menden

E-Mail: kulturbuero@menden.de
URL: www.stadt.menden.de

Menden - Eine Kulturstadt mit Flair!

Menden hat für jeden etwas zu bieten! Das Kulturbüro der Hönnestadt bietet jedes Jahr ein prallvolles Programm. Archiv, Bücherei, Museum, Musik- und Kunstschule präsentieren sich und ihre Angebote. Kunst-, Literatur- und Theatergruppen laden ein, Schützenfeste finden ab Mitte Mai bis in den September hinein statt. Dazu Theater, Konzerte, Kabarett, Kulturfahrten usw.

Jedes Jahr im Juli und August bietet seit über 25 Jahren der „Mendener Sommer“ Kultur, Spaß und Unterhaltung. Er ist der Treffpunkt schlechthin, zu dem die Besucher aus nah und fern an lauen Sommerabenden anreisen. Der „Mendener Sommer“ bringt Musik aus aller Welt in die Mendener Innenstadt. „Umsonst und draußen“ - ein Sommerhighlight der besonderen Art!

Das Kulturbüro sorgt dafür, dass das „Theater Wilhelmshöhe“ mit Schauspielen und Komödien jede Saison ein kreatives Theaterprogramm liefert. Ebenfalls werden dort in jeder Spielzeit Konzerte aller Art, wie z. B. Kammer-, Sinfonie- und Sonderkonzerte geboten. Hinzu kommt auch ein Angebot für die Kleinen. Das Kulturbüro Menden verfügt mit dem „Familientheater“ über eine tolle Auswahl an Stücken.

Auch die „Kulturkarawane“ mit Fahrten in das Schauspielhaus Bochum, zu den Städtischen Bühnen Dortmund und zur Kölner Philharmonie gehört zum beliebten Bestandteil des Mendener Kulturangebotes.

Das Theater Am Ziegelbrand (TAZ) wird von der Stadt Menden betrieben. Mit einem eigenen ehrenamtlichen Ensemble wird ein anspruchsvoller Spielplan umgesetzt. Eine Kabarett-Reihe, die Schulkultur nebst Konzerten und Aufführungen von Musicals der Städtischen Musikschule runden das Programm ab. Auch die Veranstaltungsreihe 'Saturday Night - Jazz und Blues', lässt eben diese einzigartige und tolle Musikkultur im TAZ aufleben.

Ebenfalls bereichern drei private Theaterorganisationen das Mendener Theaterleben. Eine Gaststätte im Ortsteil Halingen stellt dem „Halinger Dorftheater“ einen Saal nebst Bühne bereit. Einmalig ist auch ein ehemaliges Fabrikgelände, welches die Heimat des „Mendener Amateurtheaters“ ist. Das „Scaramouche“ der Katastrophen Kultur unter dem Mendener Hallenbad führt ebenfalls Eigeninszenierungen auf.

Basis für eine gute Vernetzung von Schule und Kultur bietet das Forum „Kultur - Schule - Jugendhilfe“. Im Wechsel finden alle zwei Jahre die Schulkunsttage und die Musik- und Schultheatertage im TAZ statt. Workshops und Theateraufführungen werden von der Mendener Schulkultur ebenso angeboten wie die Theaterwerkstatt.

Alle zwei Jahre werden in der Mendener Innenstadt See-Container aufgestellt. Diese werden Künstlern und Künstlerinnen zur Verfügung gestellt, um sie für Ausstellungen und Aktionen vier Wochen lang zu nutzen. So werden aus den See-Containern „Seh-Container“! Es werden Musik, Performance, Tanz, Kunst, Theater, Literatur, Architektur, Film und neue Medien geboten. Die Erstauflage der Seh-Container 2008 hat viele Menschen begeistert! Seh-Container wird über die Regionale Kulturpolitik des Landes NRW gefördert.

Das Kulturbüro Menden ist bemüht, bei Kindern schon in frühen Jahren Musikverständnis zu fördern und eine musikalische Ausbildung zu vermitteln. Die Städtische Musikschule ist seit ihrer Gründung 1974 ständig gewachsen. Heute werden über 800 Schüler/innen jeden Alters unterrichtet.

Die Städtische Kunstschule bietet Kurse für Groß und Klein an und wurde 2003 ins Leben gerufen. In kleinen Gruppen werden die Schüler/innen unter Anleitung erfahrener Künstler/innen gefördert und ermuntert, ihre individuellen Fähigkeiten zu entdecken.

Die Dorte-Hilleke-Bücherei, untergebracht im Alten Rathaus, ist ein lebendiges und kulturelles Begegnungs-zentrum für Menschen jeden Alters. Man findet dort ein umfangreiches Angebot, welches mit ca. 60.000 Medien auf die Besucher wartet.

Von der Eiszeit im Hönnetal bis hin zum Leben in der mittelalterlichen Stadt Menden reichen die Sammlungen des 1912 gegründeten Mendener Museums. Es ist eines der ältesten in Westfalen. Ein Spaziergang in das Vergangene, der sich immer wieder lohnt.

Das Stadtarchiv bietet seinen Besuchern einen großen Bestand an Historischem. Hier erfährt jeder, wie spannend die Geschichte der Heimatstadt sein kann. Das Stadtarchiv ist für alle Bürger da, egal ob ein persönliches Anliegen besteht oder wissenschaftliche Forschungen betrieben werden.

Es ist Mendens Motivation, Freizeit mit kreativer Beschäftigung zu füllen und zum phantasievollen Denken und Tun anzuregen. Ein breites Spektrum an Kultur zeigt, dass Menden eine lebendige Kulturstadt mit einzigartigem Flair ist.

Und über den Dächern der Stadt Menden, mitten in einem alten Park, thront die Wilhelmshöhe mit ihren Städtischen Saalbetrieben.

Kontakt
Kulturbüro Menden
Westwall 21, 58706 Menden
Telefon: 0 23 73/ 9 03 - 751 bis 755
Telefax: 0 23 73 / 9 03 - 38 6
E-Mail: kulturbüro@menden.de
www.menden.de
Karte lädt ...