kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

Museum / Sammlung

Nachtigallstraße 35
58452 Witten

E-Mail: zeche-nachtigall@lwl.org
URL: www.lwl-industriemuseum.de

Der Zechenname Nachtigall reicht weit in die vorindustrielle Zeit zurück, als man die Kohle im Ruhrtal dicht an der Oberfläche fand und niedrige Stollen in die Berghänge trieb. Ihre Blütezeit erlebte Nachtigall allerdings als Tiefbauzeche - der freigelegte Schacht Hercules und die bruchsteinernen Betriebsgebäude zeugen davon.

Highlight ist eine Führung durch den Nachtigallstollen. Ausgerüstet mit Helmen können Museumsgäste in den niedrigen Gängen zu einem echten Steinkohleflöz vorstoßen. Vor dem Eingang zeigt die „Zeche Eimerweise“ mit einer originalgetreu rekonstruierten Schachtanlage den Kleinbergbau im Ruhrtal nach 1945. An Bord eines hölzernen Segelschiffs in Originalgröße wird die Geschichte des Schiffbaus und der Kohlenschifffahrt auf der Ruhr lebendig. Um die spätere Nutzung der 1892 stillgelegten Zeche geht es unter dem Gewölbe eines Ziegel-Brennofens. Der Ziegelei- und Steinbruchbetrieb Dünkelberg erzeugte hier bis in die 1960er Jahre Bausteine für das Revier.

Vor den Toren des Museums laden ein bergbaugeschichtlicher Rundweg durchs Muttental und die benachbarte Muttenthalbahn zu weiteren Ausflügen in die frühe Bergbaugeschichte an der Ruhr ein.
Karte lädt ...