kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Max-Reger-Musikschule der Stadt Hagen

Bildung / Wissenschaft

Dödter Strasse 10
58042 Hagen (Westf.)


URL: www.hagen.de/content/t_maxrege...

Ob Unterricht mit Anfängern und Behinderten, Begabtenförderung für Hochschulaspiranten, Improvisation am Schlagzeug, Ballettstunden, Mitwirkung im Synphonieorchester, Tanzmusik in der Big-Band, ob Fagott-quartett oder Cellosolist, angehender Kirchenmusiker oder Keyboard-Freak ...

Das eine zu tun, ohne das andere zu lassen, das ist allemal ein nun schon mit 36 Jahren bewährtes Rezept unserer Arbeit. Was nicht heißen soll, daß wir jeder Modeerscheinung hinterherlaufen, sondern uns sehr wohl bemühen - mit Blick auf Qualität und in der Überzeugung, wirklich Wertvolles vermitteln zu können - unsere Schüler zu einem konkreten Ziel zu führen.

Recht eigenwillig sind wir in einer ganz bestimmten Hinsicht:
Unsere Lehrkräfte müssen schon vor der Einstellung eine solide Hochschulausbildung und fachliche Qualifikationen nachweisen. Denn wir halten den Umstand, dass praktisch jeder, unabhängig vom Nachweis einer Ausbildung, Unterricht erteilen darf oder gar eine 'Musikschule' eröffnen kann, für eine bedenkliche Abwertung unseres Berufsfeldes. Es gilt, dieser Entwicklung kompromissloses Qualitäts-denken entgegenzuhalten.
Das hat nichts zu tun mit veraltetem Elitedenken, denn: unter unserem Dach finden alle Musikbegeisterten Platz und ein reiches Betätigungsfeld. Und das gilt nicht nur für Kinder und Jugendliche, denn schon seit vielen Jahren richten wir unsere Einladungen an alle Schichten und Altersgruppen der Bevölkerung. Spaß an der Sache ist also unser oberstes Ziel. Dass dabei die Qualität und auch eine solide Leistungsbereitschaft die fast zwangsläufige Folge ist, leuchtet gewiss ein.

(F)ast alles imBereich musikalischer Betätigung kann die Schule anbieten und orientiert sich jederzeit an neuen Bedarfs- und Interessenlagen. Und so ist tatsächlich alles im Fluss, wird tatsächliche Bürgerorientierung gewähr-leistet. Die ist sogar messbar:

Nur Zufriedenheit kann die Grundlage für konstante Schülerzahlen sein, die wir seit Jahren aufzuweisen haben - bei eher steigender Tendenz! Leistungsbeweis, Vergleichsmöglichkeit und öffentlicher Rechen-schaftsbericht sind die mehr als hundert Veranstaltungen jährlich:

Schüler- und Dozentenkonzerte, Bälle, Kammer- und Symphoniekonzerte sowie Koproduktionen mit dem Theater. Viele erinnern sich gerne an Projekte wie die Opern 'Mann im Mond', 'Jaga und der kleine Mann mit der Flöte', unseren Liederzirkus, 'Bastien und Bastienne'.

Gleichzeitig ein Zeichen dafür, dass wir nicht nur unterrichten, sondern uns auf dem Podium genauso wohl und zu Hause fühlen.

So ist die Musikschule nicht nur ein pädagogischer Mittelpunkt in dieser Stadt, sondern ein Aktivposten im kulturellen Leben - sicherlich auch geeignet, vielen Musikschaffenden zuzuarbeiten und Qualität wie Leistungsbereitschaft anzuregen.
Karte lädt ...