kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

SASE gGmbH

Brauchtum / Heimatkultur

Max-Planck-Str. 11
58638 Iserlohn

E-Mail: info@sase-iserlohn.de
URL: www.sase-iserlohn.de

SASE ist eine Studiensammlung der deutschen Entsorgungswirtschaft und Highlight von WasserEisenLand

Zur Darstellung wird ein Bogen zwischen Gestern, Heute und Morgen geschlagen, da Städtereinigung und Entsorgung nicht aus dem Nichts kommen, sondern die Stadt als Lebensbereich des Menschen kontinuierlich begleitet haben und begleiten werden.

Die Erkenntnisse der Vergangenheit für die Gestaltung der Zukunft nutzen - dafür wurde SASE gegründet.


►Das Konzept
►Dauerausstellung
►Museumspädagogische Programme + Führungen
►Kontakt+Öffnungszeiten
►Verkehrsanbindung
►Veranstaltungen, Wander- + Radwege, Tourismus

Das Konzept
Die Sammlung aus Städtereinigung und Abfallentsorgung hat sich die Aufgabe gestellt, Notwendigkeiten und Entwicklungen in den Bereichen Abfallsammlung, Abfalltransport, Straßenreinigung, Kanaldienste und Materialwirtschaft zu dokumentieren. Die Darstellung der Technik, der Organisation und die Veränderung der Arbeitsabläufe ist ebenso Ziel wie das Herausarbeiten der Einflussfaktoren aus Politik, Recht, Gesellschaft und Stadtentwicklung. Über 40 historische Fahrzeuge, diverse Funktionsmodelle, Installationen und multimediale Elemente zeichnen in mehreren Ausstellungseinheiten auf 1800 m2 Fläche die wechselvolle Geschichte der Entsorgungswirtschaft in Deutschland nach 1900.
nach oben

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung 'Meine Stadt soll sauber sein! - Perspektiven des urbanen Umweltschutzes' ist die weltweit größte Ausstellung zum Thema urbaner Umweltschutz. Sie zeigt die Städtereinigung als Basis des Umweltschutzes in der Stadt.

In zwei Hallen mit 1.800 m2 Ausstellungsfläche und auf dem Freigelände mit 8.000 m2 wird dieser äußerst bedeutende, aber bisher vernachlässigte, Teil der Zivilisations-, Technik- und Umweltgeschichte lebendig durch:
über 40 vorführbereite Städtereinigungsfahrzeuge von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart (Müllwagen, Kehrmaschinen, Kanalspülwagen, Saugwagen, Winterdienstfahrzeuge...)
über 250 Abfallsammelbehälter (Ascheeimer, Kunststoffbehälter und Container)
über 300 großformatige Bild- und Texttafeln multimediale Präsentationsmittel
Installationen, Funktionsmodelle (historische Küchen, Ascheeimerschüttungen...)
Mit-Mach-Aktionen
nach oben

Museumspädagogische Programme + Führungen
Städte müssen wie die eigene Wohnung, das Haus oder die Schule sauber gehalten werden. Die Abfälle müssen gesammelt und abtransportiert, die Straßen gefegt und die Abwasserkanäle gereinigt werden.
Dann ist MEINE STADT SAUBER!
Die Umweltbildung und Umwelterziehung sind daher grundlegende Vorraussetzungen für eine funkionierende Stadthygine.
Deshalb bietet die SASE Führungen, Mitmachaktionen, Technik- und Multimediapräsentationen für Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe 1 unter dem Thema 'Meine Stadt soll sauber sein!' an.
Die Broschüre zu Kinderführungen mit dem Programmkonzept und den Angeboten erhalten Sie gerne auf Anfrage per E-Mail oder unter der Telefonnummer 0 23 71/95 399-0.
Weitere Informationen zu den museumspädagogischen Programmen finden Sie unter: www.sase-grundschule.de

'Asche, Kehricht, Saubermänner...'
Mitte September 2010 erschien der von der SASE herausgegebene Band 1 der SASE Schriftenreihe 'Urbaner Umweltschutz' mit dem Titel 'Asche, Kehricht, Saubermänner - Stadtentwicklung, Stadthygiene und Städtereinigung in Deutschland bis 1945'.

Die Autoren Ralf Breer, Stephan Mlodoch und Hanskarl Willms thematisieren die Bedeutung und Entwicklung der organisierten Städtereinigung zum Schutz der Bürger und zur Verbesserung der Lebensqualität im Zusammenhang mit der Entstehung der modernen Industriegroßstadt und den Erkenntnissen der Seuchenhygiene.

Neben der Technik und der Organisation von Ascheabfuhr, Abfallbeseitigung und Abfallverwertung, Kanaldienst und Fäkalienabfuhr, Straßenreinigung und Winterdienst finden in dem Band auch Themengebiete wie die Motorisierung des Personen- und Gütertransports oder der Siedlungs- und Städtebau breiten Raum.

Auf 432 Seiten mit über 800 zum Teil farbigen, doppelseitigen Abbildungen werden die Entwicklungslinien und Vernetzungen zwischen Stadtentwicklung, Stadthygiene und Städtereinigung visualisiert und textlich nachgezeichnet.

Der Abgabepreis beträgt 49.00 Euro zzgl. Versandkosten. Bei Abnahme größerer Stückzahlen wird ein Rabatt gewährt.

Beispielseiten aus dem Buch finden Sie hier
Urbaner Umweltschutz Band 1, 'Asche, Kehricht, Saubermänner - Stadtentwicklung, Stadthygiene und Städtereinigung in Deutschland bis 1945', ISBN 978-3-9813894-0-1

Bestellanschrift per E-Mail: buch@sase-iserlohn.de
nach oben


Kontakt + Öffnungszeiten

SASE gGmbH
Gesellschaft zur Förderung und Sammlung aus
Städtereinigung und Entsorgungswirtschaft

Ansprechpartner:
Stephan Mlodoch
Dirk Wiegand
Anschrift:
Max-Planck-Str. 11
58638 Iserlohn
Telefon 0 23 71/95 399-0
Telefax 0 23 71/95 399-19
nach oben


Verkehrsanbindung

nach oben

Veranstaltungen, Wander- und Radwege, Tourismus

Ganz in der Nähe der SASE befindet sich das Zentrum für Gerontotechnik www.gerontotechnik.de.

Informationen über die weiteren touristischen Möglichkeiten in Iserlohn erhalten Sie bei der Stadtinformation Iserlohn, E-Mail: stadtinfo@gfw-is.de oder im Internet unter www.iserlohn-tourismus.de.

Im Iserlohner Stadtwald gibt es hervorragende Wandermöglichkeiten, u.a. startet hier die Sauerländer Waldroute.
nach oben
Karte lädt ...