kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Stadtbücherei Lüdenscheid

Bibliothek / Archiv

Graf-Engelbert-Platz 6
58511 Lüdenscheid

E-Mail: stadtbuecherei@luedenscheid.de
URL: www.luedenscheid.de/

Die Stadtbücherei in Lüdenscheid beziehungsweise ihre Vorgängerin, die „Volksbibliothek der Stadt Lüdenscheid“, wurde am 10. Mai 1857 eröffnet und war mit dieser Bezeichnung und dem Anspruch, allen Bevölkerungsschichten offenzustehen, eine der älteren Bibliotheken in Deutschland. Die Stadtbücherei selbst liegt im östlichen Teil der Innenstadt von Lüdenscheid, unweit von der Einkaufszone Wilhelmstraße und dem Rathaus entfernt.

Durch Initiative kulturell interessierter Bürger wurde in der damals nur 5.000 Einwohner zählenden Stadt die Volksbibliothek gegründet. Nach einer Sammlung, die 90 Taler und 20 Silbergroschen sowie Buchgeschenke einbrachte, konnte die Bücherei mit 380 Bänden die Ausleihe beginnen. Da die Bücherei eine private Einrichtung war, lebte sie von Ausleihgebühren und Spenden. Ab 1868 konnten die Einnahmen durch musikalische und wissenschaftliche Vorträge verbessert werden, was 1907 die Erweiterung um eine Lesehalle (mit 47 laufenden Zeitungsabonnements) ermöglichte. Nach dem Ersten Weltkrieg ging die Volksbibliothek in städtische Trägerschaft über. Durch Versand von Bücherkisten an die Front und angeordnete „Säuberungen“ in der Zeit des Nationalsozialismus wurden bis 1945 große Lücken in die Bestände gerissen. 1951 wurde das 1936 von der Stadt gekaufte Gebäude gründlich renoviert und umgestaltet. Die Bestände wurden neu geordnet und die alte Thekenbücherei wandelte sich in eine moderne Freihandbücherei. Die in den Folgejahren immer drängender werdende Raumnot führte Ende der 1980er Jahre zu einem größeren Anbau. Im Jahr 2007 feierte die Bücherei ihr 150 jähriges Bestehen.

Heute stehen in der Stadtbücherei rund 130.000 Medien zur Benutzung bereit. Die etwa 200.000 Besucher sorgen jährlich für über 400.000 Ausleihen. Neben Büchern aus allen Sach- und Wissensgebieten, Romanen, Bestsellern, Zeitschriften und Kinder- und Jugendbüchern sind auch die neuen Medien wie DVDs, CD-ROMs, CDs, Videos, Kassetten und Bilder, Spiele und Noten auszuleihen.

Die Stadtbücherei hat zahlreiche Arbeits- und Computerplätze im eigens dafür eingerichteten Raum. Von zu Hause aus hat man über das Internet Zugriff auf das Bibliothekssystem und kann online etwa die Leihfrist von Medien verlängern oder Medien vorbestellen.

Im Eingangsbereich ist ein Lesecafé eingerichtet. Veranstaltungen wie Lesungen, Filmnachmittage, Kinderprogramme und Ausstellungen werden regelmäßig angeboten.

(Quelle: Wikipedia)
Karte lädt ...