kulturregion südwestfalen

Kulturengagement ist Engagementkultur

KULTURENGAGEMENT IST ENGAGEMENTKULTUR

KULTURENGAGEMENT IST ENGAGEMENTKULTUR | Author

Der Erhalt sowie die qualifizierte Weiterentwicklung kultureller Infrastruktur in Zeiten knapper Kassen und im Zeichen des demografischen Wandels gehören zu den Herausforderungen der Regionalen Kulturpolitik. Die Unterstützung und Förderung der „Kulturmacher“ sind daher Grundpfeiler des Konzeptes, denn erst kulturelle Teilhabe und Teilnahme garantieren die Entwicklung und Bewahrung regionaler Kultur auf einem angemessenen Niveau.

Kulturpolitik muss auf Bürgerbeteiligung bauen können und als Gegenzug dazu mit konkreten Maßnahmen die interessierten kulturschaffenden und –aufnehmen Bürger stärker für kulturpolitische Ziele „fit machen“. Zu dem Maßnahmenkatalog gehören unter anderem Hilfeleistungen für das Freiwilligenengagement im Kulturbereich, die Installation der Wissenselemente Kulturelle Bildung, Nachwuchsförderung und Interkulturelles Lernen als fundamentale Bausteine der Bildungsregion Südwestfalen sowie das Anstoßen neuer, interdisziplinärer Allianzen.

In der Kulturregion Südwestfalen liegt die Bewahrung und die Pflege von Kulturarbeit zum größten Teil in den Händen freiwillig Engagierter. Gerade in den letzten Jahren und verstärkt durch die finanzielle Entwicklung in den Kommunen, den damit verbundenen Sparmaßen und Verlagerung von Aufgaben nach "außen" ist die Belastung der Freiwilligen gestiegen.

Andererseits zeigt sich zunehmend, welche gestalterischen Freiheiten und Mehrwert die Arbeit mit und von freiwillig Engagierten für eine demokratische Kulturgesellschaft bedeutet. Allerdings können sich die gestalterischen Möglichkeiten sich erst durch entsprechende professionelle Unterstützung und Hilfe sowie durch gezielt strukturelle Entwicklung entfalten.

Freiwilliges Engagement im Kulturbereich ist kein "Hobby", sondern konkrete Mitarbeit einer lebendigen und demokratisch orientierten Bürgergesellschaft.

Seit 2013 widmet sich die Kulturregion Südwestfalen stärker diesem Thema und hat seitdem einige Workshops und Tagungen durchgeführt, u.a. zu den Themen Gewinnung von Freiwilligen, Fundraising, Vereinscoaching.



Drei weitere wichtige Anlaufstellen: